Your Trip Planner

Click on a trip item for more information or click the 'X' to remove, or go directly to the Trip Planner

See Your Trip
    Pearl Street

    Routenvorschlag – Drei Tage: Boulder und Rocky Mountain Nationalpark

    Auf einen Blick:
    Tag 1
    – Ankommen, einchecken und die historische Innenstadt Boulders entdecken
    Tag 2 – Beginnen Sie den Tag mit der Panoramastraße von Boulder zum Rocky Mountain Nationalpark (60-90 Minuten Fahrt), erkunden Sie die Trail Ridge Road und wandern Sie auf dem Wild Basin Trail (optionale Länge von 2-10 Kilometer) und bewundern Sie die wilden Tiere. Kehren Sie nach Boulder zurück und genießen Sie die „Foodiest Town“ Amerikas.
    Tag 3 – Entdecken Sie Boulder näher

    Tag 1 – Ankunft
    Willkommen in Boulder, Colorado

    Halten Sie auf Ihrem Weg in die Stadt am Aussichtspunkt am Mile Marker 42 und machen Sie ein Selfie vor der Kulisse des Boulder Valley mit Blick auf die Flatirons und die roten Dächer der Universität. In Boulder warten auf Sie nach Pinien duftende Wanderwege, die vielfältigen kulinarischen Stile von „America’s Foodiest Town“, exzellente CRAFT BRAUEREIEN, die fußgängerfreundliche, historische PEARL STREET und eine kreative Gemeinde mit tiefenentspanntem Lebensgefühl.

    Peach Tulips on Pearl Street

    Die markante Pearl Street platzt förmlich aus allen Nähten vor erstklassigen Restaurants. Bei der Wahl des Lokals können Sie hierbei nichts falsch machen – werfen Sie einen Blick auf die vielfältigen Speisekarten und entscheiden Sie sich einfach für das Restaurant, das Sie am meisten anspricht. Die historische Innenstadt rund um die Pearl Street ist das Herz Boulders und dementsprechend der perfekte Ort, um den einzigartigen Lifestyle der Einwohner kennenzulernen. Die Pearl Street selbst ist auf einer Länge von vier Blöcken für den Autoverkehr gesperrt und bildet dort die Fußgängerzone Pearl Street Mall. Hier finden Sie viele individuelle und inhabergeführte Shops, Straßencafés, hängende Blumenkästen, kostenloses W-Lan und natürlich unzählige bunte Charaktere. Sehr beliebt sind die saisonalen Kunstausstellungen, Handwerkermärkte, Livekonzerte und Straßenkünstler.

    Wenn Sie der Hunger packt, dann wartet hier eine Vielzahl an Optionen auf Sie. Die Neueröffnung RIVER AND WOODS ($$) an der Pearl Street bietet einheimische Wohlfühlküche und ist jeden Abend (außer Montag) geöffnet. Am Wochenende bietet man zudem Brunch an. FRASCA ($$$$) ist eines von Boulders besten Restaurants mit gehobener italienischer Küche und erhält regelmäßig den renommierten James Beard-Preis für seine exzellente Weinsammlung. Unweit entfernt ist die MOUNTAIN SUN PUB AND BREWERY ($) der perfekte Ort für lokal gebraute Biere, einfache aber leckere Küche und regelmäßige Livekonzerte aus den Genres Folk, Acoustic und Bluegrass.

    Wenn Sie sich für Ihren Ausflug in den Rocky Mountain Nationalpark ausstatten möchten, dann erfüllt Boulder auch in dieser Hinsicht alle Wünsche. NEPTUNE MOUNTAINEERING bietet erstklassige Outdoor-Ausstattung auch für anspruchsvollere Touren. Nicht umsonst findet man hier ein kleines Museum, das einige Ausrüstungsgegenstände zeigt, die es sogar schon auf den Mount Everest schafften. Auch UNIVERSITY BICYCLES bietet ein kleines Museum, aber ist natürlich in erster Linie der perfekte Anlaufpunkt für alles, was mit dem Radsport zu tun hat – inklusive eines Rad-Ersatzteil-Automaten. Laufsportler sollten hingegen kurz bei den Experten der BOULDER RUNNING COMPANY vorbeischauen. Das familiengeführte MCGUCKIN HARDWARE bietet alles für den Outdoorbedarf und ist daher für viele Wanderer, Camper und Outdoorenthusiasten ein Pflichtstopp.

    Übernachtung in Boulder
    Tag 2 – Von Boulder über Traumstraßen zum Rocky Mountain Nationalpark
    Vormittag

    Guten Morgen, Sonnenschein! Beginnen Sie Ihr Abenteuer am Morgen mit einem Frühstück, egal ob als kleinen Snack, reichhaltige Mahlzeit oder mit einem ausgiebigen Brunch. THE BUFF ($ - Tipp: The Saddlebags), WALNUT CAFE ($ - Tipp: Duzer’s Breakfast Burrito), PARKWAY CAFE ($$ - Tipp: Nopales con huevo) oder FOOLISH CRAIG’S ($$ - Tipp: The Homer) sind nur einige Restauranttipps für ein exzellentes Frühstück. Fahren Sie auch bei ALFALFA’S MARKET ($$) vorbei, um sich mit Snacks, Getränken und Sonnencreme für Ihren Ausflug auszustatten.

    Wenn Sie die Rocky Mountains nicht auf eigene Faust erkunden möchten, dann schauen Sie bei COLORADO WILDERNESS RIDES AND GUIDES vorbei, die geführte Touren und private Führer für Abenteuer rund um Boulder anbieten, darunter Wandern, Mountainbiking, Felsklettern, Schneeschuhwanderungen, Fototouren und viele weitere Abenteuer. SOMBRERO RANCHES und SK HORSES bieten zudem Reitausflüge und weitere Westernabenteuer in und um den Rocky Mountain Nationalpark an.

    Für die Hinfahrt zum Rocky Mountain Nationalpark empfehlen wir die etwas unbekanntere, aber dafür umso schönere Straße westlich von Boulder über den Highway 119 nach Nederland. Von dort führen Sie die Highways 72 und 7 in nördlicher Richtung über die Panoramastraße PEAK TO PEAK SCENIC BYWAY nach Estes Park. Diese Strecke ist ganzjährig geöffnet und bietet atemberaubende Bergpanoramen, historische Attraktionen, charmante Kleinstädte und unzählige Motive für tolle Fotos! 

    Nach der etwa eineinhalbstündigen, spektakulären Fahrt erreichen Sie in Estes Park den Osteingang des ROCKY MOUNTAIN NATIONALPARKS. Mit seinen kristallklaren Bergseen, duftenden Pinienwäldern und weitläufigen Hochweiden bietet er beste Möglichkeiten für Wanderungen und Picknicks, Wildtierbeobachtungen und die atemberaubende Fahrt auf der Trail Ridge Road.

    Das riesige Naturschutzgebiet ist der viertmeistbesuchte Nationalpark der USA, bietet durch seine schiere Größe aber dennoch nie das Gefühl überlaufen zu sein. Im Gegenteil bietet er selbst Mehrfachbesuchern immer wieder die Möglichkeit Neues zu entdecken. Aber auch wenn der Besuch nur kurz ist, kann man die ursprüngliche und wilde Landschaft des Rocky Mountain Nationalparks dennoch wunderbar erkunden.

    Rocky Mountain National Park near Boulder

    Mehr als 571 Kilometer an Wanderwegen bieten für alle Schwierigkeitsgrade die richtigen Bedingungen. Der einfache und etwa einen Kilometer lange Trail rund um den Bear Lake ist besonders beliebt um einen kurzen Eindruck des subalpinen Bergsees und der tollen Naturkulisse zu bekommen. Wer Wasserfälle liebt sollte Alberta Falls oder Ouzel Falls erkunden.

    Viele Besucher aus der ganzen Welt kommen extra hierher, um die höchste durchgehend asphaltierte Passstraße Nordamerikas zu fahren, die TRAIL RIDGE ROAD. Die Straße ist nur von Ende Mai bis Ende September geöffnet (aktuelle Informationen beim NATIONAL PARK SERVICE) und überquert sogar die kontinentale Wasserscheide Nordamerikas. Der höchste Punkt liegt bei 3713 Metern über dem Meeresspiegeln und bietet atemberaubende Ausblicke auf die unwirtliche, aber wunderschöne alpine Tundra des Parks.

    Nachmittag

    Nachdem Sie den Park nach Herzenslust erkundet haben ist es nun an der Zeit, nach Boulder zurückzukehren. Sie sind nun vermutlich hungrig, daher empfehlen wir den kürzeren, aber ebenso sehenswerten Highway 36 nach Boulder zurückzufahren. 

    Willkommen zurück in Boulder! Einen guten Überblick über die Gastroszene Boulders erhalten Sie auf der wöchentlichen LOCAL TABLE TOURS, die ausgewählte Restaurants in Boulder auf Tastingtouren besuchen. Stadtführerin Megan ist Expertin in Sachen Restaurants und bietet Touren zu Themen wie Schokolade, Kaffee, Happy Hour, Dining, Cocktails oder Bauernmärkten an – immer mit vielen Möglichkeiten Leckereien zu probieren und „America’s Foodiest Town“ ganz individuell kennenzulernen.

    Abends

    Wenn Sie nach Ihrem Abendessen noch ein wenig aktiv werden wollen, dann besuchen Sie doch eine Theateraufführung oder Tanzshow im DAIRY ARTS CENTER oder schauen Sie sich einen Film BOEDECKER CINEMA an. Auch für Musikliebhaber bietet Boulder einige erstklassige Konzertlocations an. Das FOX THEATRE wurde vom Rolling Stone Magazin als eine der besten Konzerthallen der USA prämiert. Das intime BOULDER THEATER im Art Deco-Stil bietet regelmäßig Konzerte in einer ganz besonderen Atmosphäre. Weitere Inspirationen finden Sie in unserem VERANSTALTUNGSKALENDER.

    Boulder Theater

    Übernachtung in Boulder
    Tag 3 – Ihr Abenteuer in Boulder geht weiter
    Morgens

    Besuchen Sie zum Frühstück das BOULDER DUSHANBE TEAHOUSE ($$). Das Gebäude selbst ist hier schon ein Kunstwerk dank aufwändiger Malereien und Handschnitzereien. Das Teehaus war ein Geschenk von Boulders Partnerstadt Dushanbe in Tadschikistan als Dank für ein von Boulder an Dushanbe gestiftetes Internetcafé. Hier findet man eine international geprägte Speisekarte voller Köstlichkeiten zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Samstags findet direkt vor der Tür des Teehauses der wöchentliche BOULDER FARMERS MARKET statt, wo man sich mit einheimischen Produkten für den Rest des Tages eindecken kann: Käse, Brot, Obst und Gemüse von lokalen Bauern. Wenn Sie nicht Samstags hier sind, dann besuchen Sie ALFALFA’S MARKET ($$)DISH GOURMET ($$) oder CURED ($$$) um sich für den Rest des Tages zu versorgen. An Samstagen ist übrigens auch der Eintritt zum BOULDER MUSEUM OF CONTEMPORARY ART kostenlos, das ebenfalls direkt in der Nähe des Teehauses liegt.

    Boulder Dushanbe Teahouse

    Mittags

    Um den heutigen Tag in und um Boulder für Sie perfekt zu gestalten haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Sie ganz nach Ihrem Geschmack verbinden können. Wenn es Sie wieder in die Natur zieht, dann genießen Sie doch die wunderschöne Fahrt über den Highway 93 zum etwa 20 Minuten entfernten ELDORADO CANYON STATE PARK, wo Sie durch Sandsteinschluchten entlang des South Boulder Creeks wandern können, um den perfekten Picknickplatz unter Pinien und goldschimmernden Felsen zu finden. 

    Wenn Sie lieber in Boulder bleiben möchten, dann unternehmen Sie doch eine Wanderung im CHAUTAUQUA PARK, der direkt am Fuße der Rocky Mountains und der markanten Gipfelformation der „Flatirons“ liegt. Boulder ist Heimat von mehr als 18.000 Hektar an sogenannten „open spaces“, also öffentlich zugänglicher Natur. Dank der gigantischen Auswahl an Aktivitäten in freier Natur hat Boulder daher auch nicht umsonst den Beinamen „Fittest City in America“ erhalten. Von WANDERN über Radfahren bis hin zu „Outdoor-Yoga“ – die Einwohner Boulders sind am liebsten unter freiem Himmel aktiv.

    Wer eher kulinarisch aktiv werden möchte, der kann seinen Lunch beispielsweise in einer Brauerei einnehmen und mit einer Führung verbinden. Boulder ist Heimat von 23 Brauereien, vier Schnapsbrennereien und sechs Weingütern. Die BOULDER BEER COMPANY war einst die allererste „Craft Brauerei“ in Colorado und ist auch heute noch eine der besten – und wie viele andere Brauereien ganz einfach mit dem Rad zu erreichen. Führungen gibt es hier täglich um 14 Uhr, samstags zusätzlich um 16 Uhr, und beinhalten ein Tasting am Ende der Tour. Auch die AVERY BREWING COMPANY bietet täglich lohnenswerte Führungen an, die etwa 30 Minuten dauern. Unter der Woche jeweils um 16 und 17 Uhr, samstags um 14 und 15:30 Uhr, sonntags um 14 Uhr. Die 14 Uhr Touren lassen sich übrigens perfekt mit einem vorherigen Mittagessen im Brauerei-eigenen Restaurant verbinden.

    Avery Tap Room

    Boulder lässt sich natürlich auch prima auf einer Stadtrundfahrt erkunden – am besten mit einer nicht ganz gewöhnlichen: BANJO BILLY’S BOULDER HISTORY BUS TOUR. Diese Busrundfahrt nimmt Besucher auf eine spannende Reise mit in die Vergangenheit Boulders, allerdings mit einem starken Fokus auf Abseitiges, Kurioses und Witziges – wie man schon unschwer am einzigartigen Design des Busses im Hillbilly-Stil erkennen kann. Hier kann man während der Fahrt sogar auf einer Couch oder auf einem Pferdesattel sitzen. Die Touren dauern rund 90 Minuten, werden ganzjährig von Donnerstag bis Sonntag zweimal am Tag um 14 und 16 Uhr angeboten.

    Später Nachmittag

    Nun ist es aber Zeit für ein bisschen Shopping! Kinder werden die Spielzeuge und Flugdrachen im Laden INTO THE WIND lieben, während Kochbegeisterte unbedingt das THE PEPPERCORN besuchen sollten und Leseratten vermutlich Stunden im BOULDER BOOK STORE verbringen könnten. Gönnen Sie sich zwischendurch zur Stärkung einen Kaffee bei OZO COFFEE oder bei BOXCAR an der East Pearl Street. Unterwegs können Sie das historische BOULDER THEATER für seine Art Deco-Architektur bewundern oder tauchen Sie im ART SOURCE INTERNATIONAL in alte Fotografien, Poster und Karten aus Boulder und Umgebung ein. In der BOULDER ARTS & CRAFTS GALLERY finden Sie handgemachte Souvenirs von Künstlern aus Colorado und anderen Regionen der USA, die meist einzigartig oder nur in geringer Auflage hergestellt worden sind.

    Abends

    Nach dem ausgiebigen Shopping haben Sie sich eine kulinarische Belohnung verdient, daher empfehlen wir Ihnen einen Besuch im BLACKBELLY MARKET ($$$) von Starkoch Hosea Rosenberg oder im preisgekrönten FRASCA ($$$$ - Reservierungen sind empfohlen).

    Unterkünfte in Boulder

    Abhängig vom eigenen Budget bietet Boulder seinen Besuchern die ganze Palette an möglichen Unterkünften an: Hotels, Motels, Inns und Lodges, vom romantischen urigen „Getaway“ bis hin zum Luxusresort. Das historische HOTEL BOULDERADO (3*) bietet einen Blick in die luxuriöse Vergangenheit Boulders; das BEST WESTERN PLUS BOULDER INN (3*) ist eine umweltfreundliche Unterkunft, ebenso wie das etwas luxuriösere ST JULIEN HOTEL & SPA (4*); das MILLENNIUM HARVEST HOUSE (3*) liegt direkt an Boulders weitläufigem Radwegenetz; BASECAMP BOULDER (3,5*) ist eine komfortable Option für alle Outdoorfreunde. Entdecken Sie WEITERE HOTELS in Boulder, die als perfektes Basislager für Ihr Abenteuer rund um Boulder dienen können.